.der Plan

Wo fängt man also an…
Natürlich stürzt man sich erstmal auf die Sachen die Spaß machen. Wo wollen wir hin, welchen Rucksack brauche ich unbedingt, welche Softshell Jacke, NEIN keine Softshell!… eine Kombi aus Fleece und Regenjacke soll’s sein! Ja man entwickelt sich so auf einigen Gebieten zum Spezialisten… Nutzt jede freie Minute um sich über Gott und die Welt zu begoogeln, studiert Blogs anderer Weltreisenden und und und…

Gleich vorne weg, dieser Beitrag ist bis auf die Reiseroute wahrscheinlich eher für Leute interessant, die auch eine Weltreise planen.

Deswegen gleich als erstes hier die  grobe Reiseroute:

  • Bolivien
  • Peru
  • Ecuador
  • Kolumbien
  • Mexico
  • Australien
  • Indonesien
  • Philippinen
  • Vietnam
  • Laos
  • Thailand
  • Nepal
  • Indien
  • Sri Lanka

Da nur der erste Flug nach Bolivien  fest gebucht ist, kann sich hier  bezüglich der Länder und der Reihenfolge natürlich noch einiges ändern. Besonders da wir so frei wie möglich reisen wollen, sollte uns ein Land oder Ort extrem gut gefallen… Bleiben wir einfach da! Und sollten wir mit einem Land nicht so warm werden, gehts halt weiter.

Der Rucksack

Das treueste Begleiter auf der Reise ist der Rucksack. Hier muss man sich für eine Mischung aus „Was muss alles mit“ und „Was kann ich schleppen“ entscheiden. Wir reisen mit einem Osprey Atmos AG 65 (Jannis) und einem Deuter AirContact 50 +10 SL (Sabrina). Dazu haben wir beide noch einen DayPack, in dem wir unsere Wertsachen, Dokumente und alles was uns wichtig ist möglichst immer am Mann tragen.

Kamera

Als begeisterter Hobbyfotograf (Jannis) muss man sich natürlich bei einer so langen Reise überlegen was man alles mitnehmen möchte. Ohne dabei das Gewicht aus den Augen zu verlieren. Da fällt eine Spiegelreflex Kamera schon weg… Ich habe mich 2015 nachdem ich meine DSLR drei Wochen durch Indonesien geschleppt habe, schon für eine Spiegellose Systemkamera entschieden. Und als Ergänzung noch eine GoPro für Unterwasseraufnahmen zugelegt und werde folgendes auf unsere Reise mitnehmen.

  • Olympus OM-D E-M10
  • Olympus 9-18mm und Olympus 45mm 1.8
  • GoPro Hero 4 silver
  • Dell XPS13 für die Bearbeitung
  •  

    Morgen ist der zweitbeste Tag, um deine Träume zu verwirklichen. Der beste ist heute.

     

Zahlungsmittel

Wir sind nach langem Hin und Her nun bei der Santander gelandet. Hier haben wir ein kostenloses Girokonto mit Kreditkarte gefunden, bei dem zusätzlich die Gebühren fürs Geldabheben erstattet werden. Also genau das, was wir gesucht haben!

Versicherungen

Auslandskrankenversicherung

Wir sind auf eine Vergleichsseite gestoßen bei der wir relativ schnell auf die Hanse Merkur aufmerksam geworden sind. Bei der Wahl der Auslandskrankenversicherung sollte man immer im Hinterkopf haben, ob man wirklich nur 365 Tage reisen möchte. Oder ob man, wenn es sich irgendwie finanziell einrichten lässt, eventuell verlängert. Da wir beide ganz klar letzteres bevorzugen, haben wir mit der Hanse Merkur eine Versicherung gefunden bei der man  kurz vor Ablauf der 365 Tage um einen beliebigen Zeitraum verlängern kann.

Kameraversicherung

Meine Fotoausrüstung habe ich bei der Aktivas GmbH versichern lassen. Ich hatte schon in den letzten Jahren mein Equipment dort versichert und diese auch schon nach einem Diebstahl in Kambodscha in Anspruch nehmen müssen. Damals haben sie anstandslos alles erstattet. Somit setze ich auch auf dieser Reise auf Aktivas, in der Hoffnung das es nicht dazu kommt!

Haftpflicht

Da unsere bereits bestehende Haftpflichtversicherung weltweite Deckung hat, haben wir die einfach behalten.

Alle anderen Versicherungen haben wir für die Dauer der Reise auf Eis gelegt oder die Beiträge auf ein Minimum reduziert. 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .